Mathematische Funktionen


Welche Mathematischen Funktionen sind verfügbar?

Mathematische Funktionen sind Methoden eines speziellen, vordefinierten Objektes, des Math-Objekts.  Zum Aufruf später, zunächst die Übersicht der zur Verfügung stehenden Funktionen.
 
abs (  )Absolutwert
acos (  )Arcuskosinus
asin (  )Arcussinus
atan (  )Arcustangens
ceil ( )rundet auf nächsthöhere Ganzzahl
cos ( )Kosinus
exp (  )Potenz zur Basis e
floor ( )rundet auf nächstniedrigere Ganzzahl
log ( )natürlicher Logarithmus
max (x, y)Maximum aus den Werten x, y
min (x, y)Minimum aus den Werten x, y
pow (x, y)errechnet x hoch y
random ( )Zufallszahl zwischen 0 und 1
round ( )rundet zur nächsten Ganzzahl
sin ( )Sinus
sqrt (  )Quadratwurzel
tan ( )Tangens

Problem: Es fehlt eine notwendige mathematische Funktion

Mathematische Funktionen, die in der Liste nicht enthalten sind, können definiert werden. Die Syntax der Definition einer Funktion des frei wählbaren Namens (hier im Beispiel "fktName") lautet :

function fktName (Argumentvariable, ... ) 
   {
      [Anweisungen unter Verwendung der Argumentvariablen]
   }

Beispiel: Ich brauche einen Arkuskotangens, es gilt: Arkuskotangens(X) = Atn(X) + 2 * Atn(1).

function acot( x )
   { 
      return Math.atan ( x ) + 2 * Math.atan ( 1 )
   }

Vordefinierte Konstanten des Math-Objektes

 
Ee, Eulerzahl
LN2ln (2)
LN10ln(10)
LOG2Eld(e) (Logarithmus von e auf Basis 2)
LOG10Elog(e) (dekadischer Logarithmus von e)
PI3,14...
SQRT1_2Wurzel aus 0,5
SQRT2Wurzel aus 2

Problem: Es fehlt eine Konstante

Die fügt man seiner Seite als globale Variable hinzu. Das geschieht entweder im <script>-Teil des Seitenkopfes etwa mit:

var mein_Vermögen = 1000000000;

oder mit gleicher Syntax  zu Beginn der beabsichtigten Rechnung.


Das Objekt Math

Was ein Objekt ist, weiß jeder. Wenn es in Programmiersprachen auftaucht, will es plötzlich keiner wissen. Dazu später mehr. Das Objekt Math stellt die mathematischen Funktionen bereit. Es besitzt Methoden bzw. Funktionen und Eigenschaften. Anders als z.B. das Objekt Date steht Math immer zur Verfügung, ohne, daß eine Instanz erzeugt wird.
Alle mathematischen Funktionsaufrufe verlangen die Angabe des Mutterobjektes Math. Deshalb lauten alle Aufrufe:

x = Math.Eigenschaft; bzw. x = Math.funktion(argument);